Neubau Versammlungshalle

Ahornstraße 23 in Pampow

 

Planung ab 2020

Nettoraumfläche: 470 m²

Das Baugrundstück liegt am südöstlichen Ortsrand von Pampow zwischen der Ahornstraße und

der Bundesstraße 321. Auf dem Grundstück ist bereits das Feuerwehrhaus der freiwilligen

Feuerwehr Pampow vorhanden. Die unbebauten Grünflächen dienten bislang temporär als

Festwiese für Dorffeste. Der Teilbereich des Grundstücks entlang der Ahornstraße soll nun als neuer Standort für die Versammlungshalle dienen.

Der geplante Neubau soll verschiedene Funktionen in einem Gebäude vereinen:

1) Versammlungshalle

Der Hallenraum dient als Versammlungsraum im Rahmen von Dorffesten und

Veranstaltungen zur Nutzung für max. 200 Besucher.

2) Öffentlicher Sanitärbereich und Sozialtrakt für die Gemeindearbeiter

3) Fahrzeughalle für Gemeindefahrzeuge

Während der veranstaltungsfreien Zeit dient die Halle der Unterbringung und Wartung

von Fahrzeugen und Geräten der Gemeindearbeiter.

Die Ausführung des zweigeschossigen Hallenbaus ist aus Gründen des Schall- und Brandschutzes

als Massivbau geplant. Die Wände bestehen aus Porenbeton, das Satteldach aus gedämmten

Sandwichelementen. Für die Stellplätze von Geräten und Fahrzeugen sind automatische

Sektionaltore vorgesehen.

Alle Funktionen sind unter einem Dach zusammengefasst. Im Bereich der Eingänge zur Festhalle

und zu den Sanitärräumen entsteht beidseitig durch den Rücksprung in der Fassade ein

schützendes Vordach. Dieser Bereich wird durch die farbige Fassadengestaltung einladend

hervorgehoben. Der Sozialtrakt für die Gemeindearbeiter ist räumlich getrennt im Obergeschoss untergebracht.