Umbau und denkmalgerechte Instandsetzung Gutshaus

Gutshausallee 14 in Lübtheen/Volzrade

 

Planung ab 2018

Nettoraumfläche: 1.300m²

Das Gutshaus Volzrade befand sich seit Enteignung der Gutsbesitzer 1945 im Besitz der Gemeinde. Es diente als Supermarkt, Bibliothek, Gemeinschaftseinrichtung und der Wohnnutzung. Seit 1994 gab es wechselnde Eigentümer bis 2014 die heutigen Besitzer das Gutshaus erwarben. Seitdem wird das Baudenkmal in Teilschritten behutsam instandgesetzt und durch verschiedene Nutzungen wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Erdgeschoss ist eine Bürgerbegegnungsstätte mit Café entstanden. Das 2. Obergeschoss wurde als Pension mit sechs Gästezimmern umgebaut. Die übrigen Flächen werden als Wohnungen genutzt. Eine besondere Herausforderung bestand darin, den 2. Flucht- und Rettungsweg aus dem Obergeschoss im historischen Gebäude in Abstimmung mit dem Denkmalschutz zu integrieren.