Ehemaliges Halberstädtisches Palais Denkmalgerechte Instandsetzung und Umbau zu Appartments

Puschkinstraße 17 in Schwerin

 

Jahr: 2009

Bruttorauminhalt: 2398 m³

Wohnfläche: 261 m²

 

Bei dem zweigeschossigen Fachwerkbau handelt es sich um das ehemalige Stadtpalais der Familie von Halberstadt. Das Gebäude wurde um 1751 erbaut und ist als Einzeldenkmal in der Denkmalliste der Stadt Schwerin geführt.

Mit der Instandsetzung des Gebäudes wurden 6 Appartements und eine neue Balkonanlage geplant. Das Konzept zur energetischen Sanierung berücksichtigt die Belange der Denkmalpflege. Die Außenwände aus Fachwerk erhielten eine Innendämmung.

Das Schmuckstück der Fassade, die geschnitzte Rokoko-Haustür, wurde sorgfältig restauriert.