Umbau ehemalige Emaillefabrik

Am Packhof 7 in Schwerin

 

Jahr: 2014 - 2019

Nettoraumfläche: 1.750 m²

Der Gebäudekomplex der ehemaligen Emaillefabrik Am Packhof 7 besteht im Wesentlichen aus 3 Gebäudeteilen: dem südlichen Bürohaus, der nördlichen Lager-/Produktionshalle mit straßenseitig vorgelagerten Verkaufsräumen und der überdachten Durchfahrt zwischen Büro- und Hallenbereich.

In 2 Bauabschnitten wurde das ehemalige Bürogebäude modernisiert und umgebaut. Im Erdgeschoss ist die bestehende Büronutzung erhalten geblieben. An der Westseite wurde ein neuer Eingangsbereich mit einer Treppe in das Obergeschoss eingefügt. Das gesamte Obergeschoss wurde zu fünf 5 Wohneinheiten in unterschiedlichen Größen umgebaut.  Die Kellerersatzräume sind in einem Teilbereich der ehemaligen Lagerhalle untergebracht.

An der Südseite dienen 2 neue auskragende Balkone zur Aufwertung der Wohnungen. Im Hinterhof direkt angrenzend an die Bahnstrecke wurden neue Stellplätze für die Nutzer der Wohn- und Büroräume vorgesehen.